Hereinspaziert.

Ihr Kaffeeliebhaber, Hungrige, Feierabendbierfreunde, Familien, Bücherwürmer, Spielkinder, Frühstücksverehrer, Stillende, Ruhesuchende, Studierende, (Nicht-)Vorbeiziehende und alle anderen.

Einmal tief durchatmen. Frischer Kaffee, selbstgebackener Kuchen, feine Sandwiches, leckeres Mittagessen und feiner Brunch. Das riecht heimelig. Das Smartphone weggelegt. Zeitung oder Buch? In die Sonne blinzeln und den letzten Krümel Croissant vom Frühstücksteller aufpicken. So könnte es immer sein.

Wir vom Kafi Freud wissen: Das Glück liegt in den kleinen Dingen. Und bei uns wirst du fündig.

Guten Morgen.

Mittag oder auch Abend: Unser Kaffee schmeckt eigentlich immer. Weil unsere Lieferanten erstens die besten Bohnen direkt vom Bauern kaufen, zweitens die perfekte Röstung kennen und unsere Baristas drittens wissen, was sie tun. Ooh-ja!

En Guete.

Oh, unser Essen lässt sich nicht so leicht in einen Topf werfen. Denn Damit’s mundet, braucht’s kein Chichi. Sondern frische und saisonale Zutaten, ein paar eigene Ideen und viiiiiiel Liebe:

Wir laden zum gesunden Frühstück und Brunch mit Ei, Avocado, bunten Bowls und frischem Brot ein. Hoch die Hände, Wochenende: da darf’s bis 15 Uhr und Shakshuka auch mal mehr sein. Unser Mittagsmenü ändert täglich und kann durchaus mal überraschen. Fleisch kommt eher selten auf den Tisch, dafür findet sich so manches zum Mitnehmen. Und wer sich fragt, was den ganzen Tag lang schon so süss duftet, schaut am besten in unsere Kuchenvitrine.

«Es het, solang’s het!»

Speise- & Getränkekarte (Frühstück, Brunch, Apero)

Zmittag



Freud schenken

Ja, wirklich. Wir haben dreimal nachgezählt: In 55 Tagen ist Weihnachten.

Wir hätten da eine Idee, um Freud zu schenken: mit einem Gutschein von uns.

Zum Beispiel für den Adventskalender der Freundin, als kleine Aufmerksamkeit für die Mitarbeitenden oder als Merci für den Quarantäne-Einkauf.

Schreibt einfach an hoi@kafifreud.ch den gewünschten Betrag und die Lieferadresse. Et voilà!

Auch Gründäumlinge werden bei uns fündig. Unsere Pflanzen und Töpfe sind nämlich käuflich, auch wenn uns der Abschied meistens schwer fällt.